Selbst in der Kernel-Entwicklergemeinde tätig werden

Wenn Sie damit anfangen, Module für den Linux-Kernel zu schreiben, werden Sie ein Bestandteil einer größeren Entwicklergemeinde. In dieser Gemeinde finden Sie nicht nur Leute, die sich mit ähnlichen Dingen beschäftigen, sondern auch eine Gruppe hochmotivierter Ingenieure, die daran arbeiten, Linux zu einem noch besseren System zu machen. Diese Leute können eine Quelle der Hilfe, von Ideen aber auch von kritischer Begutachtung des eigenen Codes sein — dies sind die ersten, an die Sie sich normalerweise wenden sollten, wenn Sie nach Testern für einen neuen Treiber suchen.

Die zentrale Anlaufstelle für Linux-Kernel-Entwickler ist die Mailing-Liste linux-kernel. Alle wichtigen Kernel-Entwickler, bei Linus Torvalds angefangen, sind auf dieser Liste zu finden. Diese Liste ist nichts für Leute, die leicht nervös werden; es können durchaus bis zu 200 Nachrichten und mehr pro Tag kommen. Gleichwohl ist das Verfolgen dieser Liste aber unabdingbar für alle, die an der Kernel-Entwicklung interessiert sind. Außerdem kann sie eine qualitativ hochwertige Hilfequelle bei Problemen mit der Kernel-Entwicklung sein.

Um sich auf dieser Liste einzutragen, sollten Sie den Anweisungen in der FAQ der Liste folgen, die Sie unter http://www.tux.org/lkml finden. Lesen Sie bei der Gelegenheit auch gleich den Rest der FAQ; Sie finden hier viele nützliche Informationen. Linux-Kernel-Entwickler sind vielbeschäftigte Leute und sehr viel eher bereit, Leuten zu helfen, die erst einmal ihre Hausaufgaben gemacht haben.