Copyright © 1995 by O'Reilly/International Thomson Verlag

Bitte denken Sie daran: Sie dürfen zwar die Online-Version ausdrucken, aber diesen Druck nicht fotokopieren oder verkaufen.

Wünschen Sie mehr Informationen zu der gedruckten Version des Buches "Linux - Wegweiser zur Installation & Konfiguration", dann klicken Sie hier.


Kapitel 3

Nützliche Tastenkombinationen und wie sie funktionieren

Während Sie einen Befehl eintippen, sollte die BACKSPACE-Taste das letzte Zeichen wieder löschen. Mit CTRL-U wird die ganze Zeile gelöscht. (1)

Falls Sie einen Befehl abgeschickt haben und er bereits ausgeführt wird, sollte CTRL-C diesen Befehl ganz abbrechen, während CTRL-Z ihn anhält. (Wenn Sie mit der Abarbeitung des Befehls nach einem CTRL-Z fortfahren wollen, geben Sie fg für »foreground« (Vordergrund) ein.)

Falls irgendeine dieser Tastenkombinationen nicht funktioniert, ist Ihr Terminal nicht richtig konfiguriert. Mit dem Befehl stty läßt sich das ändern. Geben Sie dazu ein:

stty  funktion   taste

wobei die Funktion das bezeichnet, was Sie tun möchten, während Taste die Taste (oder Tastenkombination) ist, die Sie dazu drücken müssen. Definieren Sie eine CONTROL-Tastenkombination indem Sie der Taste ein Zirkumflex (^) voranstellen.

Hier zeigen wir Beispiele für die Funktionen, die wir weiter oben schon erwähnt haben:

$  stty erase ^H 
$  stty kill ^U 
$  stty intr ^C 
$  stty susp ^Z 

Die erste Tastenkombination, ^H, steht für den ASCII-Code, der von der BACKSPACE-Taste erzeugt wird.

Mit stty -a können Sie übrigens eine Liste der Einstellungen für Ihr Terminal auf den Bildschirm holen; das heißt allerdings nicht, daß Sie diese Liste auch verstehen werden! stty ist ein sehr komplexer Befehl mit vielen Anwendungsmöglichkeiten; einige davon erfordern profunde Kenntnisse zum Thema Terminals.


Fußnoten

(1)
CTRL-U bedeutet: Halten Sie die CONTROL-Taste gedrückt und drücken Sie gleichzeitig u.


Inhaltsverzeichnis Vorherige Abschnitt Nächste Abschnitt