Copyright © 1995 by O'Reilly/International Thomson Verlag

Bitte denken Sie daran: Sie dürfen zwar die Online-Version ausdrucken, aber diesen Druck nicht fotokopieren oder verkaufen.

Wünschen Sie mehr Informationen zu der gedruckten Version des Buches "Linux - Wegweiser zur Installation & Konfiguration", dann klicken Sie hier.


Vorwort

Typografische Konventionen in diesem Buch

Es folgt eine Liste der typografischen Konventionen in diesem Buch:

Fettdruck wird für die Namen von Rechnern, für die Benutzernamen und -IDs sowie gelegentlich zur Hervorhebung von Text benutzt.

Kursiv benutzen wir für Datei- und Verzeichnisnamen, für die Namen von Programmen und Befehlen, für Befehlszeilenoptionen, E-Mail-Adressen und Pfadnamen sowie zur Hervorhebung von neuen Begriffen.

Sperrschrift wird in Beispielen benutzt, um den Inhalt von Dateien oder die Ausgabe von Befehlen darzustellen; außerdem für Environment-Variablen und Schlüsselwörter, die in den Programmcode eingebettet sind.

Sperrschrift kursiv benutzen wir für Optionen, Schlüsselwörter und solche Textstellen, die der Benutzer durch seine eigenen Texte ersetzen muß.

Sperrschrift fett wird in Beispielen für Befehle und solche Textstellen gebraucht, die der Benutzer in genau dieser Form eingeben sollte.

Die Bombe am linken Rand steht für: ACHTUNG. Hier könnte Ihnen ein Fehler unterlaufen, der Ihr System durcheinanderbringt, oder der nur schwer zu beheben ist.

Das Buch-Icon verweist auf einen anderen Teil dieses Buches oder auf eine andere Informationsquelle. Die Quelle, die unterhalb des Buchsymbols angeführt wird, kann der Schlüssel zu einem Buch oder einem HOWTO-Artikel sein, der in der Bibliographie aufgeführt ist (Zahlen in [eckigen Klammern] verweisen auf den entsprechenden Eintrag in der durchnumerierten Bibliographie.); es kann ein Verweis auf ein anderes Kapitel oder einen anderen Anhang in diesem Buch sein; oder es kann ein Hinweis auf die Manual-Page eines bestimmten Programms sein.


Inhaltsverzeichnis Vorherige Abschnitt Nächste Abschnitt