Copyright © 1995 by O'Reilly/International Thomson Verlag

Bitte denken Sie daran: Sie dürfen zwar die Online-Version ausdrucken, aber diesen Druck nicht fotokopieren oder verkaufen.

Wünschen Sie mehr Informationen zu der gedruckten Version des Buches "Linux - Wegweiser zur Installation & Konfiguration", dann klicken Sie hier.


Anhang F
Bibliographie

Linux

[1] Matt Welsh, Linux Installation and Getting Started

Ein User's Guide für Linux, die Vorlage für das vorliegende Buch. Das Handbuch richtet sich vor allem an UNIX-Neulinge, daher enthält es nicht das breite Spektrum an Information, das im vorliegenden Buch zu finden ist. Wenn Ihnen UNIX fremd ist und Sie die englische Sprache beherrschen, ist Linux Installation and Getting Started ein guter Ausgangspunkt, um mit der Suche nach Information zu beginnen.

[2] Lars Wirzenius, The Linux System Administrator's Guide

Dieses Buch erklärt den Betrieb und die Konfiguration eines Linux-Systems. Es gibt eine Vielzahl von Linux-spezifischen Aufgaben im Bereich der Systemverwaltung, dieses Buch beschreibt viele davon.

[3] Olaf Kirch, Linux Network Administrator's Guide, O'Reilly & Associates, Inc. 1-56592-087-2

Deutsche Ausgabe: Linux -- Wegweiser für Netzwerker, O'Reilly/International Thomson Verlag, 3-930673-18-5. Ein ausführliches und vollständiges Buch über die Netzwerkanwendung von Linux. Unter anderem werden TCP/IP, UUCP und SLIP behandelt. Dieses Buch ist gut zu lesen. Durch reiche Information zu vielen Themen erklärt es die häufig verwirrenden Aspekte der Netzwerkkonfiguration. Es ist bei O'Reilly & Associates zusammen mit der amerikanischen Version dieses Buches erschienen.

[4] Michael Beck, Harald Böhme, Mirko Dziadzka, Ulrich Kunitz, Robert Magnus und Dirk Verworner, Linux-Kernel-Programmierung

Die 2. Auflage bezieht sich auf die Kernelversion 1.0. Die 3. aktualisierte und erweiterte Auflage beschreibt die Linux-Version 1.2.

Ein gutes Buch über die Interna des Linux-Kernels. Für alle, die sich nicht selbst durch den Sourcecode fressen wollen.

[5] Michael Kofler, Linux: Installation, Konfiguration, Anwendung

Ein gutes Einsteigerbuch mit kompletter Linux-Distribution (Slackware). Es werden ein sehr breites Themenspektrum behandelt und viele Programmpakete eines vollständigen Linux-Systems vorgestellt.

[6] Sebastian Hetze, Dirk Hohndel, Olaf Kirch und Martin Müller, Das Linux Anwenderhandbuch, LunetIX Müller und Hetze GbR, 3-929764-04-0

Einführung, Referenzhandbuch und Kurzanleitung für die Systemverwaltung. Enthält eine umfangreiche und kompetente Darstellung der Konfiguration und Benutzung des XFree86 X Window Systems für Linux. Dieses Buch ist zum größten Teil auch als LaTeX-Source per anonymous FTP erhältlich.

[7] Michael Johnson, The Linux Kernel Hacker's Guide

Die Details von Kernel-Hacking und -Entwicklung unter Linux. Linux ist einzigartig, weil die kompletten Kernel-Sourcen erhältlich sind. Dieses Buch öffnet den Entwicklern, die Features des Kernels hinzufügen oder ändern möchten, die Tür in die Innenwelt des Kernels. Dieses Handbuch berichtet auch ausführlich über Konzepte und Konventionen von Linux.

[8] Maurice J. Bach, The Design of the UNIX Operating System

Das Standardwerk über die Internals des UNIX Betriebssystems. Bach zeigt sehr detailliert den Aufbau und die Funktion von UNIX bis auf die Ebene der Algorithmen. Viele der hier beschriebenen Prinzipien finden sich in ähnlicher Form auch bei Linux wieder.

UNIX und UNIX Shells

[9] Curt Schimmel, UNIX Systems for Modern Architectures: Symmetric Multiprocessing and Caching for Kernel Programmers, Addison-Wesley

Neue Konzepte zur Speicherverwaltung für UNIX.

[10] Samuel J. Leffler, Marshall Kirk McKusick, Michael J. Karels und John S. Quarterman, The Design and Implementation of the 4.3BSD UNIX Operating System, Addison-Wesley

Das Standardwerk über die Internals vom 4.3BSD UNIX. Von erster Hand wird in diesem Buch der Aufbau und die Funktion des Betriebsystems bis ins Detail erklärt.

[11] Andrew S. Tanenbaum, Moderne Betriebssysteme, Hanser und Prentice Hall

Umfassendes Werk über grundsätzliche Funktionen und Konzepte von Betriebssystemen. Im ersten Teil werden DOS und UNIX als traditionelle Systeme beschrieben, der zweite Teil zeigt neue Wege für verteilte Systeme anhand von Amoeba und Mach auf.

[12] Don Libes und Sandy Ressler, Life with UNIX: a guide for everyone, Prentice Hall, 0-13-536657-7

Ein kurzweiliges Buch über die private und politische Geschichte von UNIX mit vielen Anekdoten, Hintergrundinformationen und philosophischen Studien.

[13] Henry McGilton und Rachel Morgan, Introducing the UNIX System, McGraw-Hill, New York, NY, USA, 0-07-045001-3

Ein Klassiker, für viele Leute das erste Buch zu UNIX.

[14] Harley Hahn, A Student's Guide to Unix, McGraw-Hill, New York, NY, USA, 0-07-025511-3

Eine populäre und sehr zugängliche Einführung in die Benutzung von UNIX.

[15] Grace Todino, John Strang und Jerry Peek, Learning the UNIX Operating System, O'Reilly & Associates, Inc, 1-56592-060-0

Ein gutes Einführungsbuch zum Lernen des UNIX-Betriebssystems. Die meisten Informationen lassen sich auch auf Linux anwenden. Das Buch stellt unerfahrenen Benutzern einfache Netzwerkkommandos, email und das X Window System vor.

[16] Computer Systems Research Group, UC Berkeley, 4.4BSD-Lite CD-ROM Companion: International Edition, The USENIX Association and O'Reilly & Associates, Inc, 1-56592-092-9

Enthält die internationale Version der 4.4BSD-Lite Release von der Berkeley-Universität auf CD mit zusätzlicher Dokumentation und Erweiterungen für den internationalen Markt. 4.4BSD-Lite ist die letzte Version des BSD-Betriebssystems mit Ausnahme der von den UNIX Software Labs beigesteuerten Teile. In der internationalen Version fehlen die Programme, für die in den USA Exportbeschränkungen gelten.

[17] Computer Systems Research Group, UC Berkeley, 4.4BSD User's Reference Manual, The USENIX Association and O'Reilly & Associates, Inc, 1-56592-075-9

Kommandobeschreibungen für mehr als 275 Programme aus dem Benutzerbereich der 4.4BSD UNIX Release mit Dokumentation zu beliebten Spielen und anderen Informationen. Viele Kommandos sind identisch mit denen anderer UNIX-Versionen. Es werden außerdem wichtige FreeWare-Programme wie Perl, GNU Emacs, compress und kerberos beschrieben.

[18] Bill Rosenblatt, Learning the Korn Shell, O'Reilly & Associates, Inc, 1-56592-054-6

Einführung in die Korn Shell als Benutzeroberfläche und als Programmiersprache. Nützlich auch für Benutzer der bash und der zsh. Enthält praktische Beispiele und einen Korn-Shell-Debugger.

[19] Daniel Gilly und O'Reilly & Associates, Inc, UNIX in a Nutshell: Berkeley Edition, O'Reilly & Associates, Inc, 0-937175-20-X

Eine Kurzreferenz zu den Kommandos von BSD-UNIX bis Version 4.3. Viele BSD-Kommandos werden auch unter Linux eingesetzt.

[20] Daniel Gilly und O'Reilly & Associates, Inc, UNIX in a Nutshell: System V Edition, O'Reilly & Associates, Inc, 1-56592-001-5, Deutsche Ausgabe: O'Reilly/International Thomson Verlag, 3-930673-14-2

Eine Kurzreferenz zu System V UNIX bis Release 4 und Solaris 2.0. Faßt alle Kommandos mit ihren Optionen und ausführlichen Beschreibungen zusammen und gibt praxisnahe Beispiele.

[21] Valerie Quercia und Tim O'Reilly, X Window System User's Guide, O'Reilly & Associates, Inc, 1-56592-014-7

Ein komplettes Studien- und Referenzhandbuch zur Benutzung des X Window Systems. Wenn Sie wissen wollen, wie Sie das meiste aus dem X Window System auf Ihrem Linux-Rechner herausholen, dann sollten Sie dieses Buch lesen. Im Unterschied zu anderen grafischen Benutzeroberflächen sind viele Stärken von X nicht auf den ersten Blick sichtbar. Selbst langjährige Benutzer von X können beim Lesen dieses Buches noch etwas dazulernen. Die aktuelle Auflage des Buches ist für die X11 Release 5 überarbeitet.

Applikationen und Technologien

[22] Computer System Research Group, UC Berkeley, 4.4BSD User's Supplementary Documents, The USENIX Association and O'Reilly & Associates, Inc

[23] Michel Goossens, Frank Mittelbach und Alexander Samarin, Der LaTeX Begleiter, Addison-Wesley, 3-89319-646-3

Ein herrausragendes Werk über LaTeX, LaTeX2e und die vielen Erweiterungspakete. Für alle, die die Vorteile der aktuellsten Version von LaTeX nutzen wollen, ein unentbehrliches Buch.

[24] Helmut Kopka, LaTeX Einführung, Addison-Wesley, 3-89319-664-1

Das Standardwerk zu LaTeX in deutscher Sprache. Eine gut verständliche Einführung in das Basissystem und in die wichtigsten Erweiterungen.

[25] Helmut Kopka, LaTeX Ergänzungen, Addison-Wesley, 3-89319-655-X

Die Vervollständigung des Standardwerkes zu LaTeX in deutscher Sprache. Behandelt LaTeX2e, Zeichensätze inclusive Postscript, Musiknotensatz, Bilder und Grafiken sowie METAFONT.

[26] Richard M. Stallman, GNU EMACS Manual, Free Software Foundation, 645 Mass Ave, Cambridge, MA 02139, USA, 1-882114-03-5

Eine Beschreibung des verbreiteten und mächtigen Editors GNU Emacs, geschrieben vom Softwareentwickler selbst. Das Buch entspricht der umfassenden Dokumentation im Online-Hilfesystem (info).

[27] Debra Cameron und Bill Rosenblatt, Learning GNU Emacs, O'Reilly & Associates, Inc, 0-937175-84-6

Eine angenehme Einführung in GNU Emacs. Die Möglichkeiten zur benutzerspezifischen Anpassung von Emacs und die Programmierung des GNU Emacs in Lisp werden kurz vorgestellt.

[28] Linda Lamb, Learning the vi Editor, O'Reilly & Associates, Inc, 0-937175-67-6

Enthält eine vollständige Anleitung zum Editieren von Texten mit dem vi, einem Editor, der im Original oder als Clone (elvis, vim, vile etc.) auf praktisch jedem UNIX-System und auf vielen anderen Betriebssystemplattformen zur Verfügung steht. Das Buch beschreibt alle Bereiche vom ex-Kommandomodus über die Standardfunktionen bis zu den anspruchsvolleren Editorbefehlen des vi. Es ist häufig wichtig, den vi zu kennen und mit ihm umgehen zu können, weil Sie nicht immer Zugriff auf einen »echten« Editor wie zum Beispiel emacs haben.

[29] Dale Dougherty, Richard Koman und Paula Ferguson, The Mosaic Handbook for the X Window System, O'Reilly & Associates, Inc, 1-56592-095-3, Deutsche Ausgabe: Mosaic Handbuch für das X Window System, O'Reilly/International Thomson Verlag, 3-930673-11-8

Eine Beschreibung des World Wide Web und eine in die Tiefe gehende Anleitung zur Benutzung von Mosaic. Schließt ein Kapitel über HTML ein. Enthält eine CD mit Mosaic V2.4 für das X Window System und einen Probeaccount für den Global Network Navigator (GNN).

[30] Linda Branagan und Mike Sierra, The Frame Handbook, O'Reilly & Associates, 1-56592-009-0

Das Nachschlagewerk für die Unix-Version von FrameMaker 4.0

[31] Dale Dougherty, sed & awk, O'Reilly & Associates, Inc, 0-937175-59-5

Beschreibt die Benutzung von sed und awk als mächtige Editoren zur Erzeugung und Bearbeitung von Textdateien. sed und awk sind sogenannte Stream-Editoren zur automatischen Bearbeitung einer beliebigen Zahl von Texten. Mit ihrer Hilfe sind Sie in der Lage, viele Stunden für wiederkehrende Arbeiten einzusparen.

[32] Jerry Peek, Mike Loukides and Tim O'Reilly u.a., UNIX Power Tools, O'Reilly & Associates, Inc, 0-679-79073-X

Bietet Tips, Tricks, Konzepte und FreeWare für die UNIX-Werkzeugkiste. Behandelt Erweiterungen und Anwendungsmöglichkeiten raffinierter Features der bekanntesten UNIX-Werkzeuge. Das Buch enthält eine CD-ROM mit Quelltexten und Binärdateien.

[33] Donald E. Knuth, The TeX book, Addison-Wesley

Das erste und weiterhin maßgebliche Nachschlagewerk für das Textsatzsystem TeX. Autor ist der Schöpfer von TeX selbst.

[34] Leslie Lamport, LaTeX -- A Document Preparation System, Addison-Wesley

Eine gut lesbare Anleitung zur LaTeX Erweiterung von TeX vom LaTeX-Schöpfer selbst.

[35] Norman Walsh, Making TeX Work, O'Reilly & Associates, Inc, 1-56592-051-1

Beschreibt, wie TeX zur Erstellung von Textsatz in professioneller Qualität, zum Setzen mathematischer Gleichungen und zur Textausgabe in verschiedenen Sprachen mit unterschiedlichen Zeichensätzen eingesetzt werden kann. Erklärt alle Programme, mit denen Sie TeX auf Ihrer Systemplattform einrichten und anwenden können, sei es unter Linux, DOS, OS/2 oder was auch immer.

[36] Eric van Hervijnen, Practical SGML, Kluwer Academic Publishers

Bietet eine ausgezeichnete Einführung in die Benutzung der Standard Generalized Markup Language nach ISO 8879-1986 zur Erstellung strukturierter Dokumente. Es gibt einige schwache Bücher zu diesem Thema, aber dies hier ist genau richtig.

[37] Charles F. Goldfarb, The SGML Handbook, Clarendon Press

Die maßgebliche »Bibel« zur Standard Generalized Markup Language. Enthält den kompletten Text des Standards ISO 8879-1986 zu SGML mit den Kommentaren des Autors. Charles Goldfarb ist der Vater von SGML und war Vorsitzender des Komitees zur Entwicklung des Standards. Das Buch ist teuer, aber kostet weniger als ISO 8879 allein. Es ist eine unentbehrliche Informationsquelle für alle Entwickler ernsthafter SGML-Programme oder -Dokumentationssysteme.

[38] David Barron und Mike Rees, Text Processing and Typesetting with UNIX, Addison-Wesley

Beschreibt den Textsatz mit nroff und troff, mit den Makropaketen -ms und -mm sowie die verwandten Utilities tbl und eqn und den kompletten Satz der Programme aus der Documenter's Workbench (DWB) von den UNIX Software Labs. Sagt, wie Makros erzeugt und verändert werden, und diskutiert andere nützliche UNIX-Tools zu Textbearbeitung und -management. Es bezieht sich nicht speziell auf die GNU-Implementierung »groff«, aber das tut kein bisher veröffentlichtes Werk.

Das Internet

[39] Susan Estrada, Connecting to the Internet: An O'Reilly Buyer's Guide, O'Reilly & Associates, Inc

Beschreibt, wie Sie die Art der von Ihnen benötigten Internetdienste herausbekommen und wie Sie lokale Internetprovider finden, vergleichen sowie Anschlüsse realisieren können.

[40] Ed Krol, The Whole Internet User's Guide and Catalog, O'Reilly & Associates, Inc, Deutsche Ausgabe: Die Welt des Internet, O'Reilly/International Thomson Verlag, 3-930673-01-0

Gibt eine verständliche Einführung in das Internet. Das Buch schenkt den Werkzeugen zur Suche bestimmter Informationen im World Wide Web besondere Aufmerksamkeit und behandelt Email, Dateitransfer, Remote Login und NetNews. Nützlich für Anfänger und Veteranen. Enthält eine Referenzkarte. Eine elektronische Version des Katalogteils dieses Buches ist online über den Global Network Navigator erreichbar.

[41] Brendan P. Kehoe, Zen and the Art of Internet: A Beginner's Guide, PTR Prentice Hall

Eine an Einsteiger gerichtete Einführung in das Internet. Es behandelt Themen von Email über Usenet News bis zur Internet Folklore. Eine elektronische Version der ersten Auflage (1992) is per anonymous FTP erhältlich und kann frei verteilt und ausgedruckt werden.

[42] John S. Quarterman, The Matrix: Computer Network and Conferencing Systems Worldwide, Digital Press

Eine riesige Liste verschiedener Computernetzwerke weltweit.

[43] Donnalyn Frey und Rick Adams, !\%@:: A Directory of Electronic Mail Addressing and Networks, O'Reilly & Associates, Inc, 1-56592-046-5

Eine Liste wichtiger Netzwerke, aus denen sich das Internet zusammensetzt. Beschreibt deren Dienste und gibt Kontaktinformationen.

Netzwerke und Kommunikation

[44] W. Richard Stevens, UNIX Network Programming, Prentice Hall, Englewood Cliffs, NJ 07632, USA, 0-13-949876-1

Das umfassende Buch über alle Aspekte der Entwicklung von Netzwerkanwendungen unter UNIX. Durch viele beispielhafte C-Codesequenzen wird der Inhalt veranschaulicht und vertieft.

[45] Douglas E. Comer, Internetworking with TCP/IP, Volume 1: Principles, Protocols, Architecture, Prentice Hall

Gibt einen umfassenden Hintergrund zum Verständnis der Internet-Protokollfamilie und deren Anwendung in modernen Netzwerken.

[46] Sandra Martin O'Donnell, Programming for the world: a guide to internationalization, Prentice Hall, 0-13-722190-8

Ein ausführliches Buch über I18N mit einer guten Darstellung des Problembereichs. Vollständige Behandlung von Locales und NLS.

[47] Craig Hunt, TCP/IP Network Administration, O'Reilly & Associates, Inc, 0-937175-82-X, Deutsche Ausgabe: TCP/IP Netzwerk Administration, O'Reilly/International Thomson Verlag, 3-930673-02-9

Eine vollständige Anleitung zu Einrichtung und Betrieb eines TCP/IP-Netzwerks. Obwohl dieses Buch nicht Linux-spezifisch ist, lassen sich ca. 90% auf Linux anwenden. Zusammen mit dem Linux NET-2-HOWTO und dem Linux Network Administrator's Guide ist dieses Buch sehr empfehlenswert. Es werden Konzepte und technische Details zum Management eines TCP/IP-Netzes besprochen. Das Buch behandelt die Konfiguration des Netzwerks und der Netzwerkanwendungen, Mailrouting und Adreßauflösung und gibt Hinweise zu Fehlerbehebung und Netzwerksicherheit.

[48] Richard W. Stevens, TCP/IP Illustrated: The Protocols, Addison-Wesley, 0-201-63346-9

Eine umfangreiche und sehr anschauliche Darstellung der Protokolle aus der TCP/IP-Familie. Indem die Vorgänge im Netz auf niedrigster Ebene protokolliert, verständlich analysiert und übersichtlich präsentiert werden, verdient dieses Buch wirklich das Attribut »illustriert«.

[49] Cricket Liu und Paul Albitz, DNS and BIND, O'Reilly & Associates, Inc, 1-56592-010-4

Eine gründliche Abhandlung des Internet Domain Name System (DNS) und dessen UNIX-Implementierung: Berkeley Internet Name Domain (BIND). Eine wichtige Informationsquelle, wenn Sie ein UNIX-System verwalten, weil dieses Buch zeigt, wie die DNS-Software in Ihrem Netzwerk eingerichtet und gewartet wird.

[50] Hal Stern, Managing NFS and NIS, O'Reilly & Associates, Inc, 0-937175-75-7, Deutsche Ausgabe: NFS und NIS, 3-930673-25-8

Erklärt das Management von NFS, dem Network File System, und NIS, dem Network Information System. Ein Buch für Systemverwalter, die diese Dienste einrichten und benutzen müssen. Es beschreibt ebenfalls die PC/NFS- und Automounter-Konfiguration.

[51] Cricket Liu und Jerry Peek, Managing Internet Information Services, O'Reilly & Associates, Inc, 1-56592-062-7, Deutsche Ausgabe: Internet-Server Einrichten und Verwalten, O'Reilly/International Thomson Verlag, 3-930673-17-7

Erzählt Systemadministratoren, wie sie Server für das World Wide Web, Gopher, FTP, Finger, Telnet Wais und Mailinglisten einrichten können.

[52] Grace Todino und Tim O'Reilly, Managing UUCP and Usenet, O'Reilly & Associates, Inc, 0-937175-93-5

Dieses Buch behandelt die Installation und Konfiguration der UUCP-Netzwerksoftware einschließlich der Konfiguration der USENET News. Wenn Sie irgendwie daran interessiert sind, UUCP zu benutzen oder USENET News auf Ihrem System zu beziehen, ist dieses Buch ein Muß. Unglücklicherweise behandelt es zur Zeit noch nicht das Taylor UUCP.

[53] Grace Todino und Dale Dougherty, Using UUCP and Usenet, O'Reilly & Associates, Inc, 0-937175-10-2

Zeigt den Usern, wie sie durch Verwendung von UUCP, cu und tip mit UNIX- und Nicht-UNIX-Systemen kommunizieren können und wie News gelesen und Artikel geschrieben werden. Dieses Handbuch setzt voraus, daß UUCP bereits läuft.

[54] Bryan Costales, Eric Allman und Neil Rickert, sendmail, O'Reilly & Associates, Inc, 1-56592-056-2

Ein gewaltiges und möglicherweise einschüchterndes Buch, aber wirklich eine gute und vollständige Beschreibung der Konfiguration von sendmail. Enthält eine Fülle von Hinweisen.

Programmiersprachen und Utilities

[55] Brian W. Kernighan und Dennis M. Ritchie, The C Programming Language, Prentice Hall

Das klassische Nachschlagewerk zur Programmiersprache C, geschrieben von deren Schöpfern. In der zweiten Auflage für ANSI C aktualisiert.

[56] Richard Stevens, Advanced Programming in the UNIX Environment, Addison-Wesley, 0-201-56317-7

Ein großes Buch, das die Benutzung der UNIX-Systemaufrufe im Detail vorstellt und beschreibt.

[57] Richard M. Stallman, Using GNU CC, Free Software Foundation

Eine Abhandlung der vielen Kommandooptionen und Spracherweiterungen des gcc sowie andere Überlegungen zum Umgang mit dem GNU-C-Compiler.

[58] Computer Systems Research Group, UC Berkeley, 4.4BSD Programmer's Reference Manual, The USENIX Association and O'Reilly & Associates, Inc, 1-56592-078-3

Enthält die Sektionen 2 bis 5 der Online Manualpages vom BSD Release 4.4 für Systemaufrufe, Bibliotheksfunktionen und Dateiformate. Ebenfalls für Linux und andere Implementierungen von UNIX brauchbar.

[59] Computer Systems Research Group, UC Berkeley, 4.4BSD Programmer's Supplementary Documents, The USENIX Association and O'Reilly & Associates, Inc, 1-56592-079-1

Bietet im traditionellen Sinn »Ergänzende Dokumentation«, die maßgeblich für viele UNIX-Programme und speziell nützlich für Programmierer ist. Enthält originale Forschungspapiere von Bell und BSD, über die UNIX-Programmierumgebung und aktuelle Papiere über neue Features von 4.4BSD. Schließt eine zweiteilige Übung zur Interprozeßkommunikation (IPC) unter 4.4BSD ein. Nützlich auch für System V und Xenix.

[60] Stephen Kochan und Patrick Wood, UNIX Shell Programming, Hayden Press, 0-672-48448-X

Eine bekannte Anleitung zum Schreiben von Shellscripts.

[61] Randal L. Schwartz, Learning Perl, O'Reilly & Associates, Inc, 1-56592-042-2, Deutsche Ausgabe: Einführung in Perl, O'Reilly/International Thomson Verlag, 3-930673-08-8

Ein handliches Übungsbuch, das so konzipiert ist, daß Sie so schnell wie möglich nützliche Perl Scripts schreiben. Perl bietet eine portable Alternative zur Shellprogrammierung und übertrifft die Funktionalität von sed und awk.

[62] Larry Wall und Randal L. Schwartz, Programming Perl, O'Reilly & Associates, Inc, 0-937175-64-1

Das maßgebliche Handbuch zu der mächtigen und portablen Programmiersprache Perl, mitgeschrieben von deren Schöpfer Larry Wall.

[63] John K. Ousterhout, Tcl and the Tk Toolkit, Addison-Wesley

Geschrieben vom Erfinder von Tcl und Tk, beschreibt dieses Buch beide Sprachen vollständig. Der größte Teil ist der Diskussion von Tk-Kommandos und Widgets gewidmet. Es erzählt auch, wie Tcl und Tk in C-Programme eingebettet werden können.

[64] Andrew Oram und Steve Talbott, Managing Projects with make, O'Reilly & Associates, Inc, 0-937175-90-0

Beschreibt alle grundlegenden Merkmale des make-Utilities und gibt Richtlinien für Programmierer, die make in großen Projekten Handhabung der Übersetzungsvorgänge benutzen.

[65] Richard M. Stallman und Roland McGrath, GNU Make manual, Free Software Foundation

Eine Anleitung für die mächtige GNU-Version des make-Utilities, sowohl für einfache Anwendung als auch für anspruchsvollere Features.

[66] Paul DuBois, Software Portability with imake, O'Reilly & Associates, Inc, 1-56592-055-4

Beschreibt das imake-Utility, das mit make zusammenarbeitet, um Programmcode auf verschiedenen UNIX-Maschinen zu übersetzen und zu installieren.

[67] Donald A. Lewine, POSIX Programmer's Guide, O'Reilly & Associates, Inc, 0-937175-73-0

Beschreibt die Standards X/Open und POSIX und ist eine Referenz für die POSIX.1-Programmbibliothek, die Ihnen hilft, besser portierbare Programme zu schreiben. Es ist beabsichtigt, daß Linux dem POSIX-Standard entspricht, allerdings ist diese Entsprechung nicht zertifiziert.

[68] Richard M. Stallman und Roland H. Pesch, Debugging with GDB, Free Software Foundation

Erklärt die Benutzung des Debuggers gdb, des Standarddebuggers unter Linux und wahrscheinlich des populärsten Debuggers in der UNIX-Welt.

System Administration

[69] Evi Nemeth, Garth Snyder und Scott Seebass, UNIX System Administration Handbook, Prentice Hall, 0-13-933441-6

Das am häufigsten empfohlene Buch zu diesem Thema.

[70] Æleen Frisch, Essential System Administration, O'Reilly & Associates, Inc, 0-937175-80-3

Führt Sie durch die Systemverwaltungsaufgaben in einem UNIX System.

[71] Computer Systems Research Group, UC Berkeley, 4.4BSD System Manager's Manual, O'Reilly & Associates, Inc, 1-56592-080-5

Dieser Band enthält Manualpages für die Systemverwaltungskommandos (Sektion 8 der Online Manpages) und Papiere über Werkzeuge und Aufgaben der Systemverwaltung -- alles von Interesse für ernsthafte UNIX-Administratoren. Die originalen, prägnanten UNIX-Papiere bleiben die definitiven Werke zu vielen UNIX-Themen.

[72] Simson Garfinkel und Gene Spafford, Practical UNIX Security, O'Reilly & Associates, Inc, 0-937175-72-2

Dies ist ein hervorragendes Buch über Systemsicherheit unter UNIX. Wie die meisten UNIX-Bücher ist es auf große Systeme ausgerichtet, aber fast der gesamte Inhalt ist ebenso für Linux relevant. Es beschreibt Netzwerksicherheit (mit UUCP, NFS, Kerberos und Firewalls) im Detail.

[73] Linda Mui und Eric Pearce, X Window System Administrator's Guide for X11, O'Reilly & Associates, Inc, 0-937175-83-8, 1-56592-052-X

Eine detaillierte Anleitung für die Systemverwaltung von X Window Systemen und X-basierten Netzwerken, für jeden, der X administrieren muß. Ist mit oder ohne CD-ROM erhältlich.

PC Hardware

[74] Alfred Grossbrenner und Nick Anis, Grossbrenner's Complete Hard Disk Handbook, Osborne McGraw Hill

Das maßgebliche Handbuch zu Festplattenauswahl, Hardware, Management, Performance Tuning, Fehlerbehebung und Datenrekonstruktion für MFM-, RLL-, ATA- (IDE), SCSI- und ESDI-Platten in Personalcomputern.

[75] Hans-Peter Messmer, PC-Hardwarebuch: Aufbau, Funktionsweise, Programmierung; ein Handbuch nicht nur für Profis, Addison-Wesley Verlag, 3-89319-528-9

Sehr umfangreiche und vollständige Darstellung der PC-Hardwarekomponenten.

[76] Winn L. Rosch, The Winn L. Rosch Hardware Bible, Brady Publishing Div

Umfangreiches Handbuch zu PC-Komponenten und Peripheriegeräten.

HOWTOs

[77] Matt Welsh, Linux Installation HOWTO, FTP und regelmäßiges Posting in comp.os.linux.answers

Beschreibt, wie eine Linux-Distribution bezogen und installiert wird, ähnlich wie die Information aus dem Kapitel 2 des vorliegenden Buches.

[78] Matt Welsh, The Linux Distribution HOWTO

Eine Liste der per Mail oder anonymous FTP erhältlichen Linux-Distributionen. Es enthält auch Informationen über andere Produkte und Dienste aus dem Linux-Bereich.

[79] Helmut Geyer, The Linux XFree86 HOWTO

Dieses Dokument beschreibt die Installation und Konfiguration der Software vom X Window System unter Linux. Im Kapitel 5 des vorliegenden Buches können Sie mehr über das X Window System lesen.

[80] Vince Skahan, The Linux Electronix Mail HOWTO

Grundlegende Anweisung zur Einrichtung von smail und sendmail (mit der bequemeren als sendmail+IDA bekannten Erweiterung). Enthält zusätzlich Hilfe zu Mailern, speziell zu elm.

[81] Vince Skahan, The Linux News HOWTO

Anleitung zur Installation von Cnews, InterNetNews (INN) und verschiedener News-Reader. Außerdem werden viele häufig gestellte Fragen zum Lesen und Posten von News beantwortet.

[82] Vince Skahan, The Linux UUCP HOWTO

Eine kurze Anleitung zur Installation von UUCP.

[83] Tawei Wan, The Linux Hardware HOWTO

Enthält eine ausführliche Liste der von Linux unterstützten Hardware. Obwohl die Liste weit davon entfernt ist, vollständig zu sein, gibt sie doch einen guten Überblick über das Spektrum der vom System unterstützten Geräte.

[84] Drew Eckhardt, The Linux SCSI HOWTO

Eine vollständige Anleitung zur Konfiguration und Benutzung von SCSI-Geräten unter Linux, wie beispielsweise Festplatten, Bandlaufwerke und CD-ROM.

[85] Kai Harrekilde-Petersen, The Linux Ftape HOWTO

Beschreibt die Installation und Benutzung vom Floppy-Tape Treiber, der mit QIC-80 und QIC-40 kompatiblen Laufwerken arbeitet. Mit diesem Treiber können die entsprechenden Bandlaufwerke an den Diskettencontroller angeschlossen werden.

[86] Jeff Tranter, The Linux CD-ROM HOWTO

Führt alle unterstützten CD-ROM Laufwerke auf und erklärt, wie sie installiert und konfiguriert werden und wie von ihnen gelesen werden kann. Beschreibt auch einige nützliche Utilities, die mit einem CD-ROM Laufwerk benutzt werden können.

[87] Terry Dawson, The Linux NET-2-HOWTO

Das Linux NET-2-HOWTO beschreibt die Installation, Einrichtung und Konfiguration der »NET-2« Version der TCP/IP Software unter Linux, einschließlich SLIP. Wenn Sie TCP/IP auf Ihrem Linux-System benutzen wollen, ist dieses Dokument ein Muß.

[88] Paul Gortmaker, The Linux Ethernet HOWTO

Eng verwandt mit dem NET-2-HOWTO beschreibt das Ethernet HOWTO die verschiedenen Ethernetkarten, die von Linux unterstützt werden, und es beschreibt, wie jede von ihnen für die Benutzung mit der Linux TCP/IP Software konfiguriert werden muß.

[89] Bill Reynolds und Patrick Reijnen, The Linux Term HOWTO

Sagt Ihnen, wie Sie das term-Kommunikationspaket installieren und benutzen. Term ermöglicht Ihnen den Betrieb mehrerer login-Sessions auf einer einzigen seriellen Leitung.

[90] Grand Taylor und Brian McCauley, The Linux Printing HOWTO

Beschreibt, wie Druckprogramme (beispielsweise lpr) unter Linux eingerichtet werden. Die Konfiguration der Drucker und der Druckprogramme unter UNIX kann manchmal sehr verwirrend sein; dieses Dokument beleuchtet das Thema.


Inhaltsverzeichnis Anhang E