Im Katalog suchen

Linux - Wegweiser für Netzwerker

Online-Version

Copyright © 2001 by O'Reilly Verlag GmbH & Co.KG

Bitte denken Sie daran: Sie dürfen zwar die Online-Version ausdrucken, aber diesen Druck nicht fotokopieren oder verkaufen. Das Werk einschließlich aller seiner Teile ist urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte vorbehalten einschließlich der Vervielfältigung, Übersetzung, Mikroverfilmung sowie Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen.

Wünschen Sie mehr Informationen zu der gedruckten Version des Buches Linux - Wegweiser für Netzwerker oder wollen Sie es bestellen, dann klicken Sie bitte hier.


vorheriges Kapitel Inhaltsverzeichnis Stichwortverzeichnis nächstes Kapitel



Einige weitere IPX-Tools

Das ncpfs-Paket enthält eine Menge nützlicher Tools, die wir bisher noch nicht näher beschrieben haben. Viele dieser Tools bilden das Verhalten der mit NetWare gelieferten Tools nach. In diesem Abschnitt beschäftigen wir uns mit den nützlichsten von ihnen.

Serverliste

Der Befehl slist listet alle Dateiserver auf, auf die der Host zugreifen kann. Diese Information kommt vom nächstgelegenen IPX-Router. Ursprünglich war dieser Befehl wahrscheinlich nur dazu vorgesehen, den Benutzern mitzuteilen, von welchen Dateiservern sie überhaupt mounten können. Er hat sich aber mittlerweile zu einem recht nützlichen Netzwerk-Diagnose-Tool gemausert, mit dem Netzwerkadministratoren feststellen können, wo SAP-Informationen propagiert werden:

$ slist 
NPPWR-31-CD01                               23A91330  000000000001 
V242X-14-F02                                A3062DB0  000000000001 
QITG_284ELI05_F4                            78A20430  000000000001 
QRWMA-04-F16                                B2030D6A  000000000001 
VWPDE-02-F08                                35540430  000000000001 
NMCS_33PARK08_F2                            248B0530  000000000001 
NCCRD-00-CD01                               21790430  000000000001 
NWGNG-F07                                   53171D02  000000000001 
QCON_7TOMLI04_F7                            72760630  000000000001 
W639W-F04                                   D1014D0E  000000000001 
QCON_481GYM0G_F1                            77690130  000000000001 
VITG_SOE-MAIL_F4R                           33200C30  000000000001

Der Befehl slist akzeptiert keine Argumente. In der Ausgabe erscheint der Name des Dateiservers, die IPX-Netzwerkadresse und die Hostadresse.

Senden von Nachrichten an NetWare-Benutzer

NetWare unterstützt einen Mechanismus, mit dem Nachrichten an eingeloggte Benutzer versendet werden können. Der Befehl nsend implementiert dieses Feature in Linux. Um Nachrichten senden zu können, müssen Sie in den Server eingeloggt sein. Sie müssen dazu den Namen des Dateiservers und die Login-Details in der Kommandozeile angeben, zusammen mit dem Namen des Adressaten und der zu sendenden Nachricht:

# nsend -S vbrew_f1 -U gary -P j0yj0y supervisor 
      "Join me for a lager before we do the print queues!"

Hier sendet der Benutzer mit dem Login-Namen gary eine Einladung zur genannten Person, wobei er das supervisor-Benutzerkonto auf dem Dateiserver ALES_F1 verwendet. Wenn wir diese Daten nicht angeben, werden für den Dateiserver und die Login-Berechtigungsnachweise Standardvorgaben genommen.

Das Browsen und Manipulieren von Bindery-Daten

Jeder NetWare-Dateiserver führt einen Katalog über seine Benutzer und seine Konfiguration. Er wird als Bindery bezeichnet. Linux unterstützt eine Reihe von Tools, die Ihnen das Lesen und, wenn Sie Supervisor-Rechte auf dem Server haben, auch das Setzen und Löschen einer Bindery ermöglichen. Eine Übersicht dieser Tools zeigt Tabelle 15.3.

Tabelle 15.3: Linux Bindery-Manipulations-Tools

Befehlsname Beschreibung des Befehls
nwfstime

Zeigt oder setzt Datum und Uhrzeit eines NetWare-Servers

nwuserlist

Listet die in einem NetWare-Server eingeloggten Benutzer auf

nwvolinfo

Gibt Informationen über NetWare-Volumes aus

nwbocreate

Erzeugt ein NetWare-Bindery-Objekt

nwbols

Listet NetWare-Bindery-Objekte auf

nwboprops

Listet Eigenschaften eines NetWare-Bindery-Objekts auf

nwborm

Entfernt ein NetWare-Bindery-Objekt

nwbpcreate

Erzeugt eine NetWare-Bindery-Eigenschaft

nwbpvalues

Druckt die Inhalte einer NetWare-Bindery-Eigenschaft

nwbpadd

Setzt den Wert einer NetWare-Bindery-Eigenschaft

nwbprm

Entfernt eine NetWare-Bindery-Eigenschaft





vorheriges Kapitel Inhaltsverzeichnis Stichwortverzeichnis nächstes Kapitel


Weitere Informationen zum Linux - Wegweiser für Netzwerker

Weitere Online-Bücher & Probekapitel finden Sie in unserem Online Book Center


O'Reilly Home|O'Reilly-Partnerbuchhandlungen|Bestellinformationen
Kontakt|Über O'Reilly|Datenschutz

© 2001, O'Reilly Verlag