Unsere Themen

Unsere Themen

O'Reilly-Bücher vermitteln praxisorientiertes Know-how zu wichtigen und zukunftsweisenden Technologien. O'Reilly-Autoren sind Teil der verschiedenen Nutzergruppen und technischen Communities und verfügen daher über erstklassiges Praxiswissen. Aktuelle Schwerpunktthemen unserer Veröffentlichungen sind Programmierung von Software, Websites und mobilen Anwendungen, System- und Netzwerkadministration, Elektronik und DIY. Außerdem beschäftigen wir uns aktiv mit den Themenkreisen Social Media und Marketing sowie Business, Gründung und Karriere.

Erfolgreichste Publikationen

Wir publizieren Bücher für Entwickler, Administratoren und Anwender. Großen Bekanntheitsgrad haben die Bestsellerreihen, zu denen die legendären Tierbücher und von Kopf bis Fuß-Bücher gehören. Highlights unseres aktuellen Programms sind u.a.:

Wir sind ständig neugierig auf neue Themengebiete, schauen uns immer wieder um, wo das wirkliche Informationsbedürfnis unserer Leser liegt.

Wer macht deutschsprachige O'Reilly-Bücher?

Das deutschsprachige Buchprogramm wird vom Heidelberger dpunkt.verlag entwickelt, vermarktet und vertrieben. Wie die Marke O'Reilly steht dpunkt für fundierte, praxisorientierte Fachbücher – aus dem Englischen übersetzt oder durch deutschsprachige Autoren eigenständig entwickelt und verfasst. Und selbstverständlich publizieren wir bereits seit Jahren auch elektronisch. Unsere E-Books sind dabei grundsätzlich DRM-frei.

Qualität

Wir legen Wert auf Qualität. Mittelmaß gibt es genug. Auch wenn die technischen Entwicklungen immer schneller fortschreiten, nehmen sich die Lektoren – unterstützt durch fachliche Berater – die Zeit, stimmige Buchkonzepte zu entwickeln und Texte sorgfältig zu redigieren. Sauber recherchiert, technisch einwandfrei, wirklich nutzbringend und mit vernünftigem Kosten-/Nutzenverhältnis – das waren und sind noch immer die wichtigsten Ansprüche, die O'Reilly-Bücher erfüllen wollen.

Unsere Reihen

Unter dem O'Reilly-Label finden Sie verschiedene Buchreihen: Eine lange Tradition haben die Tierbücher sowie die kleinen Nachschlagebüchlein kurz & gut – markant an beiden Reihen sind die legendären alten Tierstiche auf dem Cover (siehe unten). Angekoppelt an die kurz & gut-Taschenbibliothek ist später die Reihe kurz & geek entstanden, die sich mit verschiedenen Aspekten der Geek-Kultur beschäftigt. Einen außergewöhnlichen Weg gehen die Bücher der Reihe von Kopf bis Fuß: Mit einem innovativen didaktischen Konzept, klugem Aufbau und vielen Bildern, Geschichten und Rätseln machen sie selbst anspruchsvolle Programmiersprachen leicht erlernbar. Fast so, als würde man die Inhalte direkt ins Gehirn einspielen.

Sehr großer Beliebtheit erfreut sich die anschaulich und praxisorientiert aufbereitete Reihe o'reillys basics, die einige erfolgreiche Grundlagenwerke wie beispielsweise »Die elektronische Welt mit Arduino entdecken« oder »Praxiswissen E-Commerce« hervorgebracht hat. Keine Reihe im eigentlichen Sinne – dafür aber mit hohem  – sind unsere kompakt und anschaulich gestaltete Querformater.

Die Tiere

Unverwechselbares Erkennungszeichen von O'Reilly sind die Tiere, die auch heute noch auf vielen Büchern abgedruckt sind. Für O'Reilly »erfunden« hat sie die Designerin Edie Freedman. Sie hat alte Tierstiche verwendet, um die für sie so seltsam anmutenden Themen wie sed & awk, lex & yacc oder vi angemessen zu illustrieren. Niemand wollte ihr glauben, dass Technikfreaks sich für solche Tiere begeistern könnten. Weit gefehlt – die Tiere wurden zu echten Kultobjekten. In technischen Kreisen stehen sie oft stellvertretend für die Bücher, die sie zieren. Einige unserer Leser sprechen zum Beispiel gerne vom »Kamel-Buch« oder vom »Nashorn-Buch«.

O'Reilly International

Die Marke O'Reilly entstand 1978 aus einer Consulting-Firma, die für Industriekunden technische Handbücher schrieb. Unter dem Dach von O'Reilly Media, Inc. mit Sitz in Kalifornien ist heute ein erfolgreiches Medienunternehmen, das außer dem Buchgeschäft unter anderem auch Konferenzen organisiert. Dessen Gründer und Namensgeber Tim O'Reilly ist zudem für sein Engagement in der Open Source-Szene, seine Einschätzungen u.a. zum Web 2.0 oder dem Internet of Things sowie dem O'Reilly Radar bekannt geworden. Englischsprachige O'Reilly-Bücher erhalten Sie in Deutschland über den üblichen On- und Offline-Buchhandel.